Handelskammer Bozen

Rückruf gefährlicher Produkte

Das Informationssystem für europaweite Rückrufaktionen

Die Europäische Kommission unterstützt Unternehmen und Behörden die sich, nach Feststellung von Anwendungsrisiken beim Gebrauch von Konsumgütern wie Blessuren, Elektroschocks, Brand- oder Erstickungsgefahren, zur Durchführung europaweiter Rückrufaktionen entschlossen haben.

Meldung potenziell gefährlicher Produkte
Das europäische GPSD Meldesystem ermöglicht Wirtschaftstreibenden potentiel gefährliche Produkte mit Hilfe der öffentlichen Behörden zurückzurufen.

Suche nach zuständigen lokalen Behörden in anderen Mitgliedsstaaten. 

Vorbeugung in Zusammenarbeit mit öffentlichen Stellen in Europa
Die mittels des Informationssystems RAPEX getätigten Meldungen gefährlicher Erzeugnisse werden über das Internetportal der Europäischen Kommission veröffentlicht und wöchentlich auf den neuesten Stand gebracht.

Für eine Übersicht nach Artikeln, welche als gefährlich eingestuft wurden, können die Meldungen nach bestimmten Produktkategorien (in Englischer Sprache) durchsucht werden. Zur Übersetzung benötigter Begriffe ins Englische stellt Europäischen Gemeinschaft das Übersetzungsprogramm IATE bereit.

Nascondi da menu: 
Waren diese Informationen hilfreich? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Testo destra: 

Produktsicherheit und Etikettierung

 

Tel. 0471 945698
Fax 0471 945524
produktsicherheit@handelskammer.bz.it