Handelskammer Bozen

Kontrollplan und Tarifübersicht

Alle Weine mit einer kontrollierten Ursprungsbezeichnung müssen einer Qualitätskontrolle unterzogen werden.

Dazu werden von jeder einheitlichen Weinpartie Proben gezogen. Diese werden auf Antrag der Kellerei von einem Mitarbeiter der Kontrollstelle im Keller vor Ort gezogen.

Mit einer chemischen Untersuchung werden die wichtigsten Parameter wie Zucker, Alkohol und Säure festgestellt. Bei einer Verkostung werden Geruch und Geschmack beurteilt.

Nur wenn beide Prüfungen positiv verlaufen, wird der Wein zertifiziert und darf die Ursprungsbezeichnung tragen.

Kontrollplan für DOC und IGT-Weine

Tarifübersicht

(nur in italienischer Sprache verfügbar)

Abläufe

Rekurse

Liste der ermächtigen Labors, die von der Kontrollstelle für Weine eingesetzt werden

Nascondi da menu: 
Waren diese Informationen hilfreich? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Testo destra: 

Kontakt

Landwirtschaft
Tel. 0471 945519
agri@handelskammer.bz.it