Handelskammer Bozen

Tätigkeit als Makler/Vermittler

Gesetz Nr. 39 vom 3. Februar 1989 und nachfolgende Änderungen

Das Legislativdekret 59/2010, Art. 73 hat das Verzeichnis der Makler abgeschafft, jedoch unter Beibehaltung aller bisher für die Eintragung ins Verzeichnis bestehenden Voraussetzungen, die jede Person vor dem effektiven Beginn der Maklertätigkeit der Handelskammer mittels der sogenannten "Zertifizierten Meldung über den Tätigkeitsbeginn als Makler" gemäß MD 26.10.2011, erklären muss.

Definition gemäß Artikel 1754 ZGB:

Makler ist, wer zwei oder mehrere Parteien zum Zweck eines Geschäftsabschlusses miteinander in Verbindung bringt, ohne an eine von ihnen durch ein Verhältnis der Mitarbeit, der Abhängigkeit oder der Vertretung gebunden zu sein.

Die Tätigkeit des Maklers umfasst folgende Bereiche:

  • Immobilien
  • Waren
  • Makler mit entgeltlichem Auftrag für die Bereiche Immobilien und Betriebe
  • Makler im Dienstleistungsbereich

Beginn der Tätigkeit

Mit der Tätigkeit kann frühestens ab dem Datum der Einreichung der "Zertifizierten Meldung über den Tätigkeitsbeginn" bei der zuständigen öffentlichen Verwaltung (in diesem Fall bei der Handelskammer) begonnen werden. Sollte die Verwaltung bei Überprüfung der Meldung innerhalb der folgenden 60 Tage feststellen, dass die gesetzlichen Voraussetzungen fehlen, um die Tätigkeit ausüben zu dürfen, verbietet sie mit begründeter Maßnahme die Weiterführung der Tätigkeit und ordnet die Beseitigung eventuell entstandener Schäden an, außer der Interessierte kann seine Tätigkeit den geltenden Normen innerhalb der von der Verwaltung gesetzten Frist von mindestens 30 Tagen, anpassen.

Die Befähigung als Makler berechtigt zur Ausübung der Tätigkeit in ganz Italien. Die Ausübung des Maklerberufes ist streng persönlich und die Vertretung in der Ausübung des Maklerberufes ist nicht zulässig. Die Tätigkeit kann - es sind allerdings einige Besonderheiten zu beachten - auch in Form einer Gesellschaft ausgeübt werden. In diesem Falle sind die Voraussetzungen vom gesetzlichen Vertreter beziehungsweise von allen gesetzlichen Vertretern nachzuweisen.

Der Beginn der Tätigkeit in unternehmerischer Form muss jedenfalls dem Handelsregister mittels telematischer Meldung mitgeteilt werden. Der telematischen Meldung muss die zertifizierte Meldung über den Tätigkeitsbeginn als Makler - "Modello Mediatori"  (Anleitung für die Erstellung der Meldung des Handelsregisters) beigelegt werden.

Ausübung der Tätigkeit durch arbeitende Gesellschafter, Angestellte, Mitarbeiter

Gemäß Art. 3, Gesetz 39/1989 kann der zur Ausübung befähigte Makler die Ausübung der Maklertätigkeit ausschließlich an andere befähigte Makler delegieren. All jene, die die Maklertätigkeit für ein organisiertes Unternehmen, auch Gesellschaften, ausüben, müssen daher ebenso die Befähigung nachweisen. Als Maklertätigkeit versteht man (vergleiche Ministerialrundschreiben vom 17. Jänner 2007, Nr. 15956) die Durchführung aller Tätigkeiten, die für den Abschluss des Geschäftes nützlich oder notwendig sind, ausgenommen sind ausschließlich Sekretariats- und Verwaltungstätigkeit. Der Makler, der sich der Mitarbeit von Personen bedient, die nicht befähigt sind, unterliegt den Disziplinarstrafen gemäß Art. 18, Gesetz 39/1989, die bis zur endgültigen Streichung aus dem Verzeichnis führen können.
Der Beginn der Tätigkeit in nicht unternehmerischer Form als arbeitender Gesellschafter, Angestellter, oder Mitarbeiter eines Unternehmens muss vom Unternehmen jedenfalls dem Handelsregister mittels telematischer Meldung mitgeteilt werden. Der telematischen Meldung muss die zertifizierte Meldung über den Tätigkeitsbeginn als Makler - "Modello Mediatori" (Anleitung für die Erstellung der Meldung des Handelsregisters) beigelegt werden.

Unvereinbarkeiten

Die Ausübung der Maklertätigkeit ist unvereinbar mit der Ausübung von unternehmerischen Tätigkeiten der Herstellung, des Verkaufs, der Vertretung oder der Verkaufsförderung von Gütern desselben Produktbereichs, für den die Maklertätigkeit ausgeübt wird, sowie mit der Tätigkeit als Angestellter einer öffentlichen oder privaten Einrichtung oder als Angestellter eines Bank-, Finanz- oder Versicherungsinstituts, ausgenommen die Maklerunternehmen, oder mit der Ausübung geistigen Berufe desselben Produktbereichs, für den die Maklertätigkeit ausgeübt wird, und auf jeden Fall in Situationen von Interessenkonflikten.

Die Tätigkeit als Kondominiumsverwalter ist mit der Maklertätigkeit unvereinbar. Teilzeitarbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst bis max. 50% sind vereinbar.

Die Ausübung unvereinbarer Tätigkeiten hat die Streichung der Tätigkeit aus dem Handelsregister und damit ein Verbot zur Ausübung der Tätigkeit zur Folge.

Muster/Vordrucke

Eine Kopie aller verwendeten Muster und Vordrucke, in denen Vertragsbedingungen enthalten sind (z.B. Beauftragung, Verkaufsangebot, usw.), müssen vor deren Verwendung mittels telematischer Meldung im Handelsregister dieser Handelskammer hinterlegt werden. Im Falle der Unterlassung sind Verwaltungsstrafen vorgesehen.

Fristen des Verwaltungsverfahrens

Die Tätigkeit kann sofort nach Einreichung der "Zertifizierte Meldung über den Tätigkeitsbeginn als Makler" begonnen werden, die Überprüfungen der Voraussetzungen und Erklärungen durch die Handelskammer erfolgen innerhalb von 60 Tagen ab Eingang der Meldung.

Verantwortlicher des Verwaltungsverfahrens

Dr. Georg Tiefenbrunner, Amtsdirektor

Nascondi da menu: 
Waren diese Informationen hilfreich? 
Durchschnitt: 5 (1 vote)
Testo destra: 

Kontakt

Berufsbefähigungen

Tel. 0471 945 632 - 644
E-Mail: berufsbefaehigungen@handelskammer.bz.it
PEC: qualifications@bz.legalmail.camcom.it

Öffnungszeiten

von Montag bis Freitag
von 08.30 bis 12.15 Uhr
Nachmittag geschlossen